Start Fliesenlexikon Strapazierbarkeit
Strapazierbarkeit Drucken E-Mail

 

Ganz schön strapazierbar

Glasierte Fliesen werden entsprechend ihrer Strapazierbarkeit in unterschiedliche Abriebklassen und die entsprechenden Verwendungsmöglichkeiten eingeteilt:

 

Klasse I: Für den Barfuß- und Hausschuhbereich in Bädern und Schlafzimmer.

Klasse II: Für den allgemeinen Wohnbereich wie Wohn- und Esszimmer.

Klasse III: Für mittlere Beanspruchung in Dielen, Fluren sowie auf Terrassen und Balkonen.

Klasse IV: Für hohe Beanspruchung in Hauseingängen, Küchen, Arbeits- und Wirtschaftsräumen.

Klasse V: Für höchste Beanspruchung in allen Räumen und auf allen Flächen, die extrem belastet werden, z. B. in Garagen.

 

Extreme Beanspruchung:
Da jeder genutzte Bodenbelag einem Verschleiß unterliegt, in Abhängigkeit von der Häufigkeit der Begehung sowie Art und Grad der Verschmutzung, ist für extreme Beanspruchung die Verwendung von unglasierten Steinzeugfliesen, Spaltplatten, Ziegelfliesen oder Feinsteinzeugplatten zu empfehlen.